12 NORIENT FESTIVAL
JAN 11–15, 2023

Luisa Fernanda Uribe

Bogotá, Colombia

Links

︎ INSTAGRAM

Luisa Fernanda Uribe ist Soziologin, Anthropologin und Kulturmanagerin und arbeitet seit sechs Jahren in der elektronischen Musikszene Kolumbiens. Sie ist Mitbegründerin von Pez Alado, einem feministischen Kollektiv, das Sicherheit und Inklusion auf der Tanzfläche diskutiert, insbesondere für Frauen und queere Personen. Im Jahr 2020 hat sie zwei Plattformen mitbegründet, die die Diskussionen fortsetzen und darauf abzielen, mehr kollektive und horizontale Räume innerhalb der Community zu schaffen: ECO und Latitudes. Während der Pandemie diente ECO als Plattform, um über die Prekarität der Szenen nachzudenken.

Uribe ist Teil der erweiterten Programmgruppe der diesjährigen Festivalausgabe.

Luisa Fernanda Uribe is a sociologist, anthropologist, and cultural manager, and she has been working in the electronic music scenes in Columbia for six years. She is co-founder of Pez Alado, a feminist collective that opened spaces to discuss safety and inclusion on the dance floor, especially for women and queer people. In 2020, she co-started two platforms that continue discussions and aims to create more collective and horizontal spaces within the communities: ECO and Latitudes. During the pandemic, ECO served as a platform to communicate and reflect on the precariousness of the scenes.


Uribe is part of the extended program group of this year’s festival edition.